SPD stellt Anfrage zur Situation der Sportvereine

Die aktuelle Coronakrise hat auch weitreichende Auswirkungen auf die Aktivitäten der Rüsselsheimer Sportvereine, die oft völlig zum Erliegen gekommen sind. Dies hat auch wirtschaftliche Auswirkungen, da insbesondere mittelgroße und Großvereine entgeltbezogene Leistungen anbieten (z.B. Kurse). Darüber hinaus gibt es hauptberufliche oder ehrenamtliche Trainer*innen und zum Teil vereinseigene Infrastruktur, die trotz ausbleibender Einnahmen finanziert werden müssen, betont SPD-Fraktionsvorsitzende Sanaa Boukayeo.

Der sportpolitische Sprecher und stellv. Fraktionsvorsitzender der SPD-Fraktion Wilfried Hauf erinnert, an die für das Gemeinwohl wertvollen und für die Stadtgesellschaft unverzichtbaren Aufgaben und Angebote der Vereine. Diese müssen erhalten werden. Um dies zu gewährleisten, muss die Stadt Unterstützung anbieten gerade auch zur Wiederaufnahme der Vereinsaktivitäten ggf. auch zur Entwicklung neuer, der Situation angepasster, Angebote.

Jetzt eintreten!

Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität sind die wichtigsten Werte der Sozialdemokratie – seit über 150 Jahren. Werde auch Du Teil dieser Partei und hilf mit, das Leben für die Menschen besser zu machen.

SPD stellt Antrag für ein mobiles gastronomisches Angebot im Vernapark

Die SPD-Fraktion fordert in einem Antrag, dass eine Fläche zwischen Mühle und Musikpavillon im Vernapark für einen Standplatz zum Betrieb einer mobilen Gastronomie (analog dem Kaffeemobil auf dem Wochenmarkt) ausgeschrieben wird. Gerade an Wochenenden ist der Vernapark gut frequentiert, deshalb könnte dort eine saisonale, mobile Gastronomie funktionieren“ betont SPD-Fraktionsvorsitzende Sanaa Boukayeo. Den Sozialdemokraten ist dabei wichtig, dass es sich um ein wertiges Angebot, ähnlich wie das allseits beliebte Kaffeemobil auf dem samstäglichen Wochenmarkt, handelt.

Knobeln beim Rüsselsheim-Rätsel

Viele Rüsselsheimerinnen und Rüsselsheimer müssen aktuell mehr Zeit in den eigenen vier Wänden verbringen als ihnen lieb ist. Um diese Zeit etwas zu verkürzen hat der SPD Ortsverein Rüsselsheim ein Kreuzworträtsel erstellt, welches auf der…

Termine

Meldungen

SPD-Fraktion: Historischer Moment – Ausgeglichener Haushaltsplan

Die SPD-Fraktion hat auf einer Klausur sich intensiv mit dem Haushalt 2020 auseinandergesetzt und eine Zwischenbilanz der laufenden Legislatur gezogen. Dieser Haushaltsplan ist ein historischer Moment für Rüsselsheim, da er nach 20 Jahren ausgeglichen ist und das trotz umfassenden Investitionen in die städtische Infrastruktur und ohne nennenswerte Einschnitte. Die SPD-Fraktion hat in den vergangenen Jahren stets Mehrheiten im Stadtparlament organisiert, um wichtige Projekte voranzubringen wie Kitaneubauten und Schulsanierungsprojekte. Dies trotz Blockadehaltung von Christdemokraten, WsR und Freie Demokraten, welche immer wieder andere Gründe fanden, weshalb sie letztendlich gegen diese wichtigen und wegweisenden Projekte stimmten.

SPD-Fraktion: Stadtverordnete müssen die langfristigen Interessen der Stadt vertreten

Im Haupt- und Finanzausschuss am vergangenen Dienstag überboten sich die Vertreter der Fraktionen von CDU, WsR und FDP in Anbiederung an den anwesenden Vertreter der Firma IKEA. Dieses Schauspiel einiger Stadtverordneter lässt ein äußerst faden Beigeschmack zurück, betont der stellv. Fraktionsvorsitzende der SPD, Frank Tollkühn. Offenbar vergessen viele Vertreter der CDU, WsR und FDP, dass man als Stadtverordneter die langfristigen Interessen der Stadt zu vertreten habe und sich nicht zum Sprachrohr eines Großkonzerns machen sollte, nur um kurzfristig politisches Kapital daraus zu schlagen.

Wo ist der richtige Standort für den Städteservice-Raunheim-Rüsselsheim AöR?

Sozialdemokraten aus Rüsselsheim und Raunheim haben sich in den letzten Wochen mehrfach getroffen, um die jeweiligen Standpunkte zum Standort zu diskutieren und nach einem gemeinsamen Weg zu suchen. Dieser ist nun gefunden und soll Vorschlag zur Beratung in den jeweiligen politischen Gremien werden. Am Standort des Abwasserverbands (Kläranlage) soll ein neues Betriebsgelände mit Verwaltung, Werkstätten und Fahrzeughallen entstehen. Auf den teuren Neubau eines Wertstoffhofs an dieser Stelle wird zu Gunsten der Erweiterungskapazität der Kläranlage verzichtet. Stattdessen wird der von den Riedwerken betriebene Wertstoffhof im Westen Rüsselsheims (Sonnenwerk) ausgebaut und ein kleiner Ableger in Raunheim weiter betrieben.